Was ist eigentlich Kausalität?
 /  Kausalität / Was ist eigentlich Kausalität?

Was ist eigentlich Kausalität?

Kausalität ist der Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung. Man sollte meinen, das weiß doch (fast) jeder. Wo also ist das Problem?

Das Problem liegt darin, dass man – d.h. die Wissenschaft – nicht weiß, wie es zu diesem Zusammenhang kommt: Wie sieht die Beziehung aus, die zwischen Ursache und Wirkung besteht? Determiniert die Handlung die Wirkung, bzw. legt die eine die andere fest? Wieso denken Menschen überhaupt in Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen, wieso erleben wir die Welt als kausal geschlossen? Was bewirkt, dass wir nach Ursachen suchen, um eine erfolgte Wirkung zu erklären? Wie könnte eine Welt aussehen, in der es keine Kausalität gibt ?

Diese und ähnliche Fragen beschäftigen Philosophen, Mathematiker, Physiker und andere Wissenschaftler seit der Antike bis heute, aber eine befriedigende Antwort gibt es bisher nicht.

Im 18. Jahrhundert widersprach der Philosoph David Hume seinen Kollegen, die meinten, eine unsichtbare Kraft sei der Grund, weshalb auf die Ursache eine Wirkung folgt. Hume dagegen behauptete, Kausalität sei eine Sache der Erfahrung, die durch Beobachtung gewonnen wird: „Der Stoß einer Billardkugel begleitet eine Bewegung der zweiten. Das ist alles, was den äußeren Sinnen erscheint. Der Geist erlebt keine Empfindung, keinen inneren Eindruck von dieser Folge der Gegenstände.“  Kant sprach von einem Gesetz der Zeitenfolge, dem die Kausalität unterliegt, weshalb die Ursache vor der Wirkung kommen muss – das Kausalprinzip gelte à priori, ist also vor jeder Erfahrung gültig. Kant unterschied zudem eine Kausalität nach den Gesetzen der Natur und eine Kausalität durch Freiheit.

Humes Auffassung folgte auch der Entwicklungspsychologe Jean Piaget, der postulierte, es gebe u.a. auch eine kausale kognitive Struktur, die wir durch Erfahrung erwerben und die uns befähigt, in Ursache-Wirkungs-Zusammenhängen zu denken.

Humes Regulationstheorie war folgenschwer, denn sie erklärt nicht, was uns zu dieser Erfahrung befähigt, doch sie verhindert bis heute, dass die Frage nach der Natur der Kausalität noch einmal neu gestellt und anders beantwortet wird…

Impressum

Verantwortlich für Webinhalt
Elisabeth Dägling
E-Mail: info@kausalitaet-und-adhs.de

Konzeption und Produktion Web
mw ² >multidesignstudio
München
www.mw2.org

Haftungshinweis:

Trotz sorgfältiger Prüfung und ständiger Aktualisierung können wir keine Haftung für die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte übernehmen. Dies gilt auch für die Seiten, die von dieser Seite aus verlinkt sind. Für deren Inhalt sind ausschließlich die Betreiber der Webseiten verantwortlich. Ebenso betrifft das Seiten, die mittels Link auf diese Seite verweisen. Des weiteren behalten wir uns das Recht vor, Änderungen oder Ergänzungen der hier bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

Das Copyright der auf dieser Seite verwendeten Texte u. Illustrationen liegt bei E. Dägling. Das Verwenden der Texte ist nur nach Rücksprache möglich.